Über mich

Liebe Freunde des fröhlichen Mordens,

 

Ich erspare Ihnen hier den üblichen Lebenslauf, denn er gleicht zu Beginn den meisten Lebensläufen.  Doch dann wird es spannend. Ende der 1970er Jahre wollte ich dem Alltag entfliehen und endlich aufregende Abenteuer erleben.  Ich ließ das Tal der Wupper hinter mir und fuhr in einem alten VW-Bus nach Kreta, um dort als Aussteigerin zu leben. Und ich kann sagen: Abenteuer habe ich in der Tat erlebt! Irgendwann kehrte ich zurück nach Deutschland und gliederte mich wieder ins normale Leben ein :-) 

 

Büchern und Hunden gehört mein Herz!

 

Bücher haben mich schon als Kind begeistert. Lesen war und ist meine große Leidenschaft. Was für eine wunderbare Möglichkeit, jederzeit in faszinierende Welten eintauchen zu können! Ich habe damals mit meiner Büchereikarte zuerst die Jugendbücherei und später die Stadtbücherei geplündert. Glücklich schleppte ich meine schwere Beute nach Hause und freute mich auf die spannenden Stunden, die vor mir lagen.

 

Irgendwann wollte ich nicht nur lesen, sondern auch selbst schreiben. Nachdem ich meine ersten kurzen Geschichten an wehrlosen Familienmitgliedern getestet hatte, quälte ich anschließend die Mitglieder diverser Literaturcafés. Die positive Resonanz macht mir Mut.

 

2011 erschien mein erstes Buch - "Schwarze Seelen". 

2018 folgte dann mein zweites Buch - "Rabenschwarze Seelen - schräge Mordgeschichten aus dem Ruhrgebiet und anderswo".

 

Meine mörderischen Kurzgeschichten sind skurril und mit schwarzem Humor gewürzt. Bei mir gibt es keinen Kommissar, der sich auf Spurensuche begibt. Sie selbst können meinen Tätern sofort über die Schulter schauen, wenn diese ihre Missetaten begehen und mit ausgesprochen kreativen Methoden ungeliebte Mitmenschen unter

die Grasnarbe befördern. 

 

Mein aktueller "Tatort" ist Hattingen an der Ruhr. Mein kleiner Tierschutzhund aus Spanien ist immer dabei, wenn ich abends  am PC sitze und meiner Phantasie freien Lauf lasse. Er schnarcht friedlich vor sich  hin, während ich kreativ bin.

  

Tagsüber arbeite ich in einer Universität im Ruhrgebiet. Dort bin ich umgeben von Kunst, Kultur und vielen begeisterungsfähigen Menschen jeden Alters. Ich liebe die Atmosphäre dieses Ortes.

 

Und was ich noch von ganzem Herzen liebe, sind Lesungen! Es macht mir viel Spaß, meine Kurz-Krimis live vorzulesen und die spontanen Reaktionen meiner Zuhörer mitzuerleben. 

 

Sollte ich weder in der Uni zu finden sein, noch am Computer sitzen oder bei einer Lesung anzutreffen sein, dann bin ich im Wald. Ich bin Natur- und Wildnistrainerin und liebe es, draußen unterwegs zu sein.